Ist das die Wende?

Ist die Niederlage von Geert Wilders, das Abrutschen der Afd, die Skandale von Marine LePen und insbesondere die offensichtliche Überforderung von Donald Trump das Ende des Aufstiegs des Populismus in der westlichen Welt?

Viele Menschen haben verfolgt, wie mit Donald Trump die Blaupause eines Populisten zum Präsidenten der USA geworden ist.

Sie konnten beobachten, wie er sich ohne Detailwissen und Verständnis für komplexe innen- und weltpolitische Vorgänge und Abhängigkeiten an der Führung eines 320 Millionen Menschen Landes versucht und an der Wirklichkeit grandios zu scheitern droht.

Es ist eine menschliche Eigenart, das man aus der Ferne ohne Verständnis der komplexen Sachverhalte gerne meint, eine besseres Können als die professionellen Akteure zu haben. Diesen Glauben kann man täglich auf der Arbeit, beim Fussball und eben auch in der Politik beobachten.

Es ist jedoch leicht, ohne die tatsächliche Verantwortung alles besser wissen und können zu wollen, es aber nicht beweisen und ein Scheitern auch verantworten zu müssen.

Auch wenn es heute in Misskredit gekommen ist, Politik und das Führen eines Landes ist etwas für Profis und nicht für den Stammtisch.

Keiner von uns würde in ein Flugzeug mit einem Piloten steigen wollen, der nur am Simulator geflogen ist, weil er sagt, „Ich bin der Beste, ich kann das“.  Wenn es ernst wird, gehen wir dann auch lieber zum richtigen Arzt und nicht zum Wunderheiler.

Aber bei Politik meinen wir, das können Amateure besser? Nun, Donald Trump beweist uns gerade das Gegenteil.

Auch die Afd Führung zerfleischt sich mangels Konsensfähigkeit gerade selber. Und denen will man die Führung eines großen Landes wie Deutschlands anvertrauen? Keine gute Idee.

Mit extremen Sichtweisen kann man Gesellschaften und Länder nicht erfolgreich führen. Politik ist auch immer die Kunst eines Interessensausgleiches zwischen der vielfältigen Bevölkerung. Das können die Populisten nicht.

Die Erfahrungen der letzten Jahre sollten aber auch als Mahnruf an die führenden Politiker dienen. Auch besorgte Bürger sind ein Teil der Gesellschaft und müssen gehört und wo möglich eingebunden werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: