Die Mahnung vor dem deutschen Oberlehrer – und warum das falsch ist.

Heute gibt es einen Kommentar auf Welt.de, der das Verhalten von Angela Merkel als Reaktion auf den G7 Gipfel in Taormina kritisiert.

Die deutschen Oberlehrer wären wieder da. Dabei hat Angela Merkel endlich mal Profil gezeigt und nur das ausgesprochen, was eigentlich offensichtlich sein sollte.

Trump ist im Momentan die USA, er bestimmt die Außenpolitik, wenn man diesen Schlingerkurs überhaupt so nennen darf. Und es ist nicht abzusehen, das sich das kurzfristig ändert. Der amerikanische Regierungsapparat ist gelinde gesagt desorientiert und unterbesetzt und nichts deutet darauf hin, das Donald Trump über kurz oder lang einen erfahrenen Stab neu aufgebaut bekommt.

Es wäre somit falsch, sich in die Abhängigkeit eines impulsgesteuerten und unerfahrenen Mannes zu begeben, wohl wissend, das sein Blick auf die USA fixiert ist.

Das bedeutet nicht, alle Brücken in die USA abzubauen.

Aber wann wenn nicht jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, sich von Trumps Amerika abzunabeln und endlich europäische und damit auch deutsche Interessen wahrzunehmen?

Jetzt sind die deutschen Oberlehrer wieder da – via Welt.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: